Lade Veranstaltungen

 Ducati 907 I.E.

Ab 1991 wurde die Paso 906 durch die 907 I.E. ersetzt. Die 907 I.E. war eine SportTouring, die über alle erforderlichen Eigenschaften verfügte, um der japanischen und deutschen Konkurrenz den Kampf anzusagen. Das Motorrad war mit den zuverlässigeren Veglia Instrumenten ausgestattet, aber die elektronischen Komponenten waren größtenteils von der Paso 906 übernommen worden.

Die 907 I.E. hatte nicht den erhofften Erfolg, obwohl sie der Paso 906 in Sachen Leistung und Zuverlässigkeit überlegen war. So kam es, dass 1992 die Produktion dieses Motorrads eingestellt wurde. Bis 1997 wurden bei Ducati keine SportTourings mehr produziert.

1993 startete dann auf dieser Li

Typ

4-Takt Zweizylinder

Bohrung x Hub

92×68 mm

Hubraum

904 cm³

Verdichtungsverhältnis

9,2:1

Ventilsteuerung

Obenliegende Nockenwelle mit desmodromischem Riemenantrieb

Kühlung

Flüssigkeitsgekühlt

Vergaser

Weber I.A.W P7 CPU

Zündkerzen

Champion RA4HC

Generator

12 V/350 W

Batterie

12 V 19 Ah

Max. Leistung

90 PS bei 8.500 U/min

Höchstgeschwindigkeit

230 km/h (142,9 mph)