Seid nun mehr als einem Jahr gibt es einen Neuen Virus, der sehr ansteckend und tötlisch sein kann.

Alle Versuche eine Ansteckung zu unterbinden sind immer noch nicht gelöst und nach einem Jahr

streiten sich Wissenschaftler und Politik, wie weiter vorgegangen werden soll ??

Noch schlimmer sieht es bei den Impfstoffen aus.

Zulassungen werden erst für bestimmte Altersstufen frei gegeben und nach einiger Zeit wieder

zurück gezogen, der Unterschied zwischen Vector oder RNA Impfstoffe sind ja auch nicht ohne und eine Aussage, was jetzt besser ist gibt es nicht.Nur, dass eine neue Möglichkeit ist um einen Wirkstoff herzustellen.

aber laut Gesundheitsamt wird bestimmt, wer was bekommen soll, wie ?? Was ist denn, wenn man schon mal mit Vector erzeugten Medikamente behandelt wurde, diese aber nicht vertragen hat, bezugnehmend auf Hep C und Interferon und Ribavirin ??

Ich kann mir den Impfstoff also noch nicht mal aussuchen, was geschieht denn wenn ich diesen

Impfstoff nicht haben möchte ?? Klar, die Impfstoffe sind rar und es drängen immer mehr Produzenten auf den Markt, die diese Situation ausnutzen wollen. Es gibt überall Sonderreglungen für eine Zulassung und alles innerhalb eines Jahres.

Aber es wird ja noch abenteuerlicher !!!!!!!

Jetzt sollen die Impfstoffe gemischt werden, wie was vertragen wird steht nicht fest. Eventuelle Spätfolgen können auch nicht abgesehen werden. Gibt es einen Grund, warum die Personen, die mit Astra, ohne Nebenwirkung geimpft wurden, die Zweite Impfung nun nicht mehr mit Astra bekommen. Es ist und bleibt unverständlich.

Auf der anderen Seite soll es für geimpfte schon wieder Freiheiten geben.