Ein heimtückischer Virus der sich in unterschiedlichen Krankheitsbildern äußert. Bei mir ging es in die Gelenke, die immer schmerzten und irgendwie antriebslos und müde machten. Berufstätig als Referent für Info Systeme und einem Gehalt von 6700,- Euro. Die erste Therapie 2001 mit Interferon und Ribavirin 3 Monate lang, mit allen Nebenwirkungen die es gab, nichts gebracht. Mittlerweile aus der Krankenkasse ausgesteuert und in die Arbeitslosen Hilfe gekommen. Zweite Therapie 2002, soll 1 Jahr dauern und auch wieder mit Interferon und Ribavirin, jeden Tag Spritze geben und Tabletten schlucken und auf die Nebenwirkungen warten. Wen es interessiert kann ja mal nachlesen, welche Nebenwirkungen das Zeug hat.

Hier der Link dazu : http://www.hepatitis-c.de/begleit/nebenwirkung

Aber ich habe das Jahr geschafft ! 2004 Musste zwar danach ins Krankenhaus, weil ich etwas schwächlich geworden bin, aber gut. Danch Reha 6 Wochen. Nach 5 Wochen waren die Vieren wieder nachweisbar, also hatte die leidvolle Zeit nichts gebracht. Wieder zu Hause, Rentenantrag von der Reha und Krankenkasse abgelehnt. Nach dem ganzen Mist hatte ich noch einen Herzinfarkt und eigentlich für überhaupt nichts mehr die Kraft etwas anzufangen. Nach Rücksprache mit meinem Arzt und dem Bericht an die Rentenkasse, ging ich dann zum Anwalt, weil die Ablehnung nicht nachvollziehbar war und dann kam es ganz doll. Gutachten hin und her bis zum Sozialgericht. Warum ? Die Rente berechnet sich bei frühzeitigem Eintritt nach dem letzten Einkommen, also wird hoch gerechnet auf die noch zu arbeitende Zeit bis zum Rentenalter. Schlecht, wenn es von einem Harz IV Einkommen ausgeht, da kommt man nämlich hin, wenn man so lange abgelehnt wird. Mittlerweile war es 2005 ! Resultat nach dem Gutachten der Rentenkasse, ich sollte noch mal eine Therapie mit Interferon und Ribavirien über 64 Wochen beginnen. Das war so ungefähr wie ein Hinrichtungs Urteil, da ich mit Ach und Krach das eine Jahr ausgehalten hatte. Nun bekam ich aber vor dem Sozialgericht recht, aber die Zeit wurde nicht zurückgesetzt und ich musste damit leben, als letztes Einkommen die Arbeitslosen Hilfe berechnet zu bekommen. So bin ich nun in Rente seit 2006 und muss mit dieser ca. 1050 Euro auskommen. Zum guten Schluss gibt es jetzt doch ein Mittel  “Harvoni” 2015 , ist sehr teuer und es kosten 28 Tabletten 25000 Euro, was helfen kann und ich bin in dieser Therapie. Im März 2015 weiß ich nun ob es geholfen hat, oder nicht. Auf jeden Fall hat dieses Medikament keine Nebenwirkungen und die Hoffnung stirbt als letztes !! Es hat geholfen, Ende 2015 konnte kein Virus mehr nach gewiesen werden ! Trotzdem immer noch zur Kontrolle und der Virus kann wieder auftauchen ? Na ja, jetzt haben wir 2017 und bis jetzt alles soweit ok. Die nächste Untersuchung steht an und mal sehen was dabei heraus kommt.